Make your own free website on Tripod.com
 

Über Innsmouth

Puh! Das ging gerade noch mal gut! Hoffentlich haben Sie gut aufgepaßt. Nochmals fahren wir da nicht hin! Also: Zum einen die Andeutung, "man munkelt" und solche Sachen. Man weiß nichts genaues.

Und wenn etwas gesagt wird, dann wird es wieder teilweis zurückgenommen, eingeschränkt. Das regt gehörig die Phantasie an. Die Atmosphäre, die dabei entsteht, ist so angenehm und bekömmlich wie eine verdorbene Dose Fisch. Das schwärt und schwelt und wuchert - eine Atmosphäre wie ein Krebsgeschwür.

Die Methode hat allerdings auch ihren Haken - wenn nämlich die Stunde der Wahrheit kommt und die Monster tatsächlich sichtbar werden. Dann sind sie vergleichsweise lächerlich. Darunter leiden die meisten Stories von Lovecraft - daß er genial eine überirdisch eklige Atmosphäre aufbaut, mit der dann die konkrete Bedrohung nicht mehr Schritt halten kann.

Im Atmosphärezimmern war Lovecraft ein Meister (und wir raten Ihnen wirklich und wahrhaftig, sich seine einschlägigen Stories zu besorgen). Wir haben wahrlich nicht alles über ihn gesagt. Z.B. drängt sich ein Vergleich seiner atmosphärischen Bilder mit Celans 'Sprachgitter' auf. Vorhin haben wir nur mal eben die Grobstruktur angerissen, wir müssen später unweigerlich auf ihn zurückkommen.

Man kann sehr leicht übersehen, was in seinen Stories steckt - weil der Rest (wir haben uns nicht ohne Grund nur mit dem Atmosphärischen beschäftigt) einfach mies ist. Lovecrafts Plots sind chaotisch, er ließ sich von der Stimmung mitreißen. Alles Stoffliche steckt in der Atmosphäre (da aber und ob!). Sein seltsamer Ctulluh-Mythos ist so notwendig wie ein Kropf. Er verdirbt mehr, als er seinen Geschichten nutzt. Seine Sprache gleitet oft genug ins Lächerliche ab, zerstört die Atmosphäre dunkelschwarzen Schreckens, die er zuvor auf - wie wir meinen - revolutionäre Weise erzeugte.

So wurde Lovecraft zum posthumen Guru einer dubiosen Fangemeinde, einer Gemeinde, die mit Schundheftchen ebensogut zufriedenzustellen ist.

Wie gesagt, wir werden auf ihn zurückkommen. Der Name Celan in Ver- bindung mit Lovecraft mag auf den ersten Blick befremden - aber warten Sie's ab! In der Zwischenzeit sollten Sie mal in seine Stories reinschauen. Wie wär's mit einer Tour auf die 'Berge des Wahnsinns'? Von der Sie sich dann am besten mit ein paar Celan-Gedichten er- holen.

In der nächsten (oder übernächsten) Nummer bringen wir dann beide zusammen. Praktische Nutzanwendung inbegriffen. ABER: lesen müssen Sie die beiden schon selber.

Aber jetzt begeben wir uns zur Erholung nach Green Town. Wir packen unseren Picknick-Korb, setzen unser Sonntagsgesicht auf und steigen ein in den gemütlichen Bummelzug - "Vorsicht bei der Aaabfaahrt!" Tschugg-tschuggg-tschugg! In Green Town ist alles in Ordnung. ¦Green Town¦ ist wie ein Traum.

© Copyright 1998 Dieter Nennhuber [ Design by  interFlash ]
Seite zurueckSeite weiterSeitenanfang